Skip to main content

SKIPPER - ca. 1 jähriger Settermix Rüde

Unser kleiner SKIPPER, ist gerade mal ein Jahr alt und sucht als unglaublich süßer Settermix nach einer Familie für immer. Ein trauriges Schicksal hat er hinter sich und hofft nun auf die Chance, ein besseres Leben zu bekommen.

Wesensbeschreibung

SKIPPER kam gesund und zunächst etwas schüchtern 16.09.2023 im Setterland an.

Die ersten Tage und Nächte waren für ihn sehr aufregend, denn alles war neu: das Leben in einer Wohnung, die Geräusche und die Setter- und Pinscher-Mix-Damen, die schon vor Ort waren.

Nichtsdestotrotz konnte er Treppen gehen und freute sich sehr über den Besuch und die Begegnung mit den Artgenossen im Garten.

Mittlerweile ist er 10 Tage im Setterland und ist etwas ruhiger geworden. Die Wohnung ist nicht mehr fremd, aber es gibt immer noch etwas zu erschnüffeln. Er ist mittlerweile fast stubenrein, er neigt allerdings dazu in einer neuen Umgebung zu markieren, so wie es Rüden halt gerne machen. Aber das wird schon, denn er lernt schnell.

Er liebt Ballspiele und das Toben mit seinen Artgenossen, dabei ist er zu den anwesenden Hundedamen nie aufdringlich. Bei Spaziergängen stellte sich heraus, dass er schon ganz gut an der Leine gehen kann. Wir üben gerade Grundkommandos, Sitz klappt mit einem Leckerli schon sehr gut, auch im Freilauf im Garten regiert er meistens auf das Kommando „hier“.

Für 10 Tage im Setterland ist das Erlernte eine Menge und die Anpassung an die neue Umgebung ebenfalls. Wir freuen uns, dass wir SKIPPER weiter begleiten, so dass er sich in der neuen Umgebung noch besser zurechtfinden kann.

Größe: 48cm

Gewicht: 18kg

Geschichten von der Pflegestelle

27.10.2023

SKIPPER ist seit rund sechs Wochen im Setterland. Mittlerweile hat er sich an die neue Umgebung gewöhnt. Er spielt gerne mit seiner Artgenossin Sena im Garten. Bei den Spaziergängen zeigt er, dass er "Setter typisch" eine gute Portion Jagdtrieb hat, daher wird mit SKIPPER noch kein Freilauf geübt.

An der Leine geht er gut. Da er mittlerweile mehr Selbstbewusstsein gewonnen hat, wird manchmal etwas gezogen, vor allem wenn die Nase eine Fährte erschnüffelt.

Bei dem ersten Tierarztbesuch in Deutschland zeigte sich SKIPPER sehr lieb und hat die Untersuchungen tapfer gemeistert. Er ist gesund und munter, der Reiskrankheiten-Check ist negativ und seine sonstigen Blutwerte sind prima.

SKIPPER hat mittlerweile eine „innere Uhr“ und zeigt der Pflegestelle immer an, wann die Zeit für Gassigänge oder das Spielen im Garten gekommen sind.

Bei den Homeoffice-Tagen der Pflegestelle zeigt er sich sehr rücksichtsvoll, er schläft häufig, knabbert manchmal an seinen Spielsachen aber es darf auch mal Papier oder eine Zeitung sein. Ende November soll er mit ins Büro gehen, so dass er sich an diese Umgebung ebenfalls gewöhnen kann.

Gegen Abend springt SKIPPER gerne mit auf das Sofa und möchte Streicheleinheiten haben, die er sehr genießt.


30.12.2023

Der kleine Hundemann ist jetzt dreieinhalb Monate in Deutschland. Er fährt gern Auto, allerdings springt er nicht in den Kofferraum, sondern muss reingehoben werden, raus kommt er aber ganz von allein. Wenn man dann am Zielort einer Gassirunde angekommen ist, quiekt er freudig und erwartungsvoll und es geht ihm nie schnell genug, bis er raushüpfen darf. Mit seiner Hundefreundin, die auf der Pflegestelle Chefin ist, bleibt er auch schon allein. Das heißt, wenn der Müll rausgebracht wird oder man muss kurz einkaufen gehen, dann funktionieren bisher 45 Minuten ganz gut, ohne das gebellt wird. Überwacht wurde das Alleinsein mit einer Kamera.

SKIPPER hat Jagdtrieb allerdings ist er bisher nicht sehr ausgeprägt zu sein. Er reagiert manchmal auf Katzen. Igel findet er wahnsinnig spannend und würde auch in einen Igel reinbeißen, hier ist somit Obacht geboten. Bei Vögeln ist er mal interessiert und mal nicht.

Die Grundkommandos Sitz, Platz, Hier oder Komm, klappen schon ganz gut. Es wird gerade an „bleib“ und „gib“den Ball geübt.

Mittlerweile war Skipper auch schon mit im Büro und hat das Leben als Bürohund an einem Tag ausprobieren dürfen. Er hatte dort einen Spielkumpel und die beiden haben sich viel miteinander beschäftigt, teilweise lag er auch ruhig unter einem Schreibtisch. Natürlich hat er den neuen Ort erstmal intensiv beschnüffelt und eine Pflanze, die auf dem Boden stand, wurde dann „rüdenhaft“ markiert. Zuhause, in seiner gewohnten Umgebung war Skipper nach rund 6 Wochen stubenrein. Bei der Tierärztin oder auch bei der Physiotherapie wurde bisher nie markiert.

SKIPPER ist vom Wesen ein sehr liebevoller und freundlicher Hund, er zeigt kein Futterneid und ist ein schmusiger Gentleman, der gern gefallen will. Die Pflegestelle wünscht SKIPPER im Jahr 2024 ein tolles „Fürimmer-Zuhause“, super wäre ebenerdig und mit Garten.


Wir freuen uns auf viele schöne Geschichten.

Ansprechpartner

Haben Sie sich in unseren Schützling verliebt und möchten ihm ein schönes Zuhause bieten? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung oder füllen direkt die Selbstauskunft aus, die in verschiedenen Sprachen erhältlich ist und senden diese an:

 

      Selbstauskunft                                    Self-Assessment                                           Divulgación voluntaria

 

      Informatie                                            Fiche de renseignements                           Selbstauskunft

 

Ralf Schütz - 0170 - 22 500 22 oder ralf@setter-rescue.de


Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihre Anfragen der Reihe nach abarbeiten. Unsere Tierschutzarbeit findet ehrenamtlich neben unseren Berufen statt, deshalb bitten wir Sie um ein wenig Geduld. Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf der Mailbox, wenn Sie uns nicht direkt erreichen. Wir melden uns auf jeden Fall bei Ihnen. Es genügt, wenn Sie einen Ansprechpartner kontaktieren.


Gerne stehen wir auch für all Ihre weiteren Fragen telefonisch oder per Email zur Verfügung!

 

Vielen Dank!

Ihr Setter Rescue Germany Team

Nach oben